About

 

Hans Anselm Big Band

Im Sommer 2015 entstand der Wunsch des Hans Anselm Quintetts ein Projekt zu starten, welches ihre Musik in neuem Licht erscheinen lässt. Die fünf jungen Musiker faszinierte die Idee von einer eigens zusammengestellten Big Band, die ihre Arrangements mal etwas größer interpretiert.

Die eigenen Kompositionen der Band erkunden das gesamte Spektrum musikalischen Ausdrucks, bewegen sich zwischen Lyrik und Energie, Offenheit und Groove und wollen vor allem eines: Geschichten erzählen und den Zuhörer in andere Welten entführen.

Dabei bedient sich die Musik vieler verschiedener klanglicher Einflüsse und lässt sich schwer auf ein Genre beschränken.

Mal ist es laut und intensiv, mal leise, zart und fast zerbrechlich. Und das was letztendlich zählt, ist die Energie, die im Raum und im Moment entsteht, um die Zuhörer mit auf ihre ganz eigene Reise zu nehmen.

Die Hans Anselm Big Band war erstmalig im Mai 2016 zu hören, mit Konzerten in Berlin, Leipzig und Dresden. Im April 2017 erschien die erste CD.

2017 im Mai ging das Projekt in die zweite Runde mit neuer Musik und neuen, interessanten Arrangements, die sich dieses Mal auch den Möglichkeiten der elektronischen Klangerzeugung bedienten.

Die dabei aufgenommene CD erscheint Mitte diesen Jahres.

 

Holz:

Albrecht Ernst – as, ss, fl// Olga Amelchenko – as, fl //Anna Tsombanis – ts, cl, fl //

Musina Ebobissé – ts, ss, // Jonas Brinckmann – bars, bcl

Trompete:

Malte Mittrowann – tp, flh // Alexander Gibson – tp, flh  

Laurin Köller – tp, flh // Gabriel Rosenbach – tp, flh

Posaune:

Sonja Beeh – tb // Jan Landowski – tb

Gregor Littke – tb // Chris Lüers – btb

Rhythmus:

Benedikt Schnitzler – git, comp // Anna Wohlfarth – pn, comp  

Arne Imig – bs // Leon Griese – dr